Blog

Aufführung der Musical-AG

Dass es gar nicht so wichtig ist, wie groß ich bin, lernten unsere Schülerinnen und Schüler bei der Aufführung des diesjährigen Musicals „Emil, der kleine Elch“ der Musical-AG unter der Leitung von Herrn Meyersieck von der Musikakademie Greven.  

Thilo aus der Klasse 4b schreibt von seinen Eindrücken: „Das Musical hieß Emil, der kleine Elch. Aus unserer Klasse haben Anna, Catalina, Carla, Lotta und Noah mitgespielt. Die Aufführung fand in der Turnhalle statt. Insgesamt gab es drei Aufführungen. Am besten fand ich den Hahn. Carla hat einen Hasen gespielt. Noah und Lotta haben nur im Chor gesungen. Das Musical war toll!“

„Als erstes sind wir in die Turnhalle gegangen. Danach haben wir uns hingesetzt. Das Musical handelte von einem Elch, der groß werden wollte. Der Biber wollte Emil helfen. Er baute Stelzen. Leider hat es nicht geklappt. Am Ende haben sich alle verbeugt. Zum Schluss sind wir aus der Turnhalle rausgegangen“ schreibt Theo aus der 4b.

Simon aus der 4b schreibt: „Emil war ein Elch. Emil war viel zu klein für einen Elch. Er war traurig. Emil war auf dem Misthaufen und hat: „Bö! Bö! Bö!“, gerufen. Er wollte so sein wie der Hahn. Der Biber war ein cooler Biber. Er hatte eine Lösung für Emils Problem. Der Biber besorgte dem Elch Stelzen. Ich habe viel gelacht und viel geklatscht. Einmal bin ich vor lauter Lachen vom Stuhl gefallen. Das Musical war toll!“

„Ich fand es super! Es war sehr witzig, als Sascha Hahn die Scene hatte. Die Masken waren cool. Ich fand gut, als die Kinder immer dazwischen geredet haben. Es gab eine Scene mit einem Baum, der die Zweige bewegte. Der Baum war eine Birke. Ich glaube, dass Emil die Hauptperson ist. Emil möchte groß sein, weil Emils kleine Schwester größer ist als er. Insgesamt fand ich es toll!“, schreibt Elsa aus der 4b.

 

Lars aus der 4b schreibt: „Das Musical war sehr toll. Am besten fand ich als Emil auf den Misthaufen gestiegen ist und „Bööööö!“ gerufen hat. Ich fand auch Sascha Hahn nicht schlecht. Lasse Biber war lustig. Die Birke auch. Der Chor hat toll gesungen. Die Musik war toll. Das Baumdrücken war cool.“