Blog

Loburger Waldlauf

Viel Glück mit dem Wetter hatten unsere Viertklässler beim diesjährigen Loburger Waldlauf. Die Regenjacken konnten im Rucksack bleiben, da trotz schlechter Prognosen es erst zu regnen begann, als alle erschöpft wieder im Bus nach Altenberge saßen. Von insgesamt 34 teilnehmenden Schulen belegte die Johannesschule in diesem Jahr den 11. Platz. Dabei schafften es Mika aus der 4a und Lotta aus der 4b in ihren Läufen auf das Siegerpodest und bekamen für ihre Leistung eine Medaille.

Thilo aus der 4b schreibt: „Am Mittwoch fuhren alle vierten Klassen mit den Lehrern zum Loburger Waldlauf. Als wir an der Loburg angekommen sind, suchten wir uns einen Platz. Wir haben von unseren Lehrern Karten für den Lauf bekommen. Die Lehrer zeigten uns, bis wohin wir durften. Die ersten Kinder zogen sich die Trikots an und wärmten sich auf. Ich war noch nicht dran und spielte noch ein bisschen. Die Zeit verging rasend schnell und ich musste mich auch schon fertig machen. Wir mussten uns zum Lauf aufstellen und noch lange warten. Plötzlich gab es den Startschuss und alle rannten los. Die Strecke war wie ein Trichter. Am Anfang war die Strecke ganz breit und wurde später schmal. Ich rannte und rannte und war am Ziel. Danach haben wir noch gespielt und aßen Erbsensuppe. Zum Schluss gab es die Siegerehrung und anschließend sind wir mit dem Bus nach Hause gefahren.“

„Mit dem Bus fuhren wir am Mittwoch zur Loburg. Die Fahrt ging eine Stunde. Als wir an der Loburg waren haben wir erstmal die Karten für unseren Lauf bekommen. Anschließend haben wir das Gelände erkundet und erfahren, bis wohin wir gehen durften. Dann haben wir noch etwas gespielt und um 10:18 Uhr war schon der erste Lauf. Im ersten Lauf sind nur Mädchen gelaufen. Die aus unserer Schule haben dann ihre T-Shirts bekommen und haben sich aufgewärmt. Danach mussten sie zum Startplatz und durften immer weiter nach vorne. Irgendwann kam dann der Startschuss. 600 m lang war die Strecke. Aus unserer Klasse hat Lotta eine Medaille bekommen. Nun durften wir über das Gelände laufen. Als es dann Erbsensuppe gab, haben wir erstmal gegessen. Um halb eins haben wir uns an unserem Platz getroffen und sind zusammen zur Siegerehrung gegangen. Nach der Siegerehrung kam dann unser Bus und wir sind zurück zur Schule gefahren. Der Loburger Waldlauf war toll“, schreibt Paula aus der 4b, die selbst leider nicht mitlaufen konnte.