Blog

„Weltraummaus“ in der Johannesschule

 

Mit einem Flashmob zur „Weltraummaus“ und vielen weiteren tollen Tanzvorführungen begrüßten alle Dritt- und Viertklässler am Karnevalsfreitag den Elferrat mit Prinz Michael an der Spitze. Anschließend ging der Prinz mit seinem Gefolge in die ersten und zweiten Klassen, um sich dort die besten Witze anzuhören. Belohnt wurden alle dafür mit vielen geworfenen Karnevalsbonbons. Aber auch nachdem der Prinz weitergezogen war, wurde in allen Klassen, auf den Fluren und in der Halle gefeiert.

 

Aus der 4b haben einige Kinder ihre Eindrücke aufgeschrieben:

Ida  schreibt: „Am Freitag war in unserer Schule Karneval. Alle haben sich verkleidet und sind in die Schule gekommen! Ich ging als Meerjungfrau! Es gab noch viele andere Kostüme. Um 8:45 Uhr sind wir nach unten gegangen. Die 3. Stufe war auch noch da. In der Woche vorher haben wir einen Tanz eingeprobt. Wir haben ihn dann vorgeführt und die Drittklässler haben dann mitgemacht. Der Tanz hieß: „Die Weltraummaus“! Es war lustig, weil Frau Langer auch als Weltraummaus verkleidet ging! Es haben noch mehrere Kinder etwas vorgeführt. Als wir fertig waren, sind wir wieder in die Klassen gegangen. Danach haben wir gegessen und Spiele gespielt. Wir haben zum Beispiel diese Spiele gespielt: „Mord in der Disco“  „Bello, Bello, dein Knochen ist weg“  „Mein rechter, rechter Platz ist frei“. Es war ein schöner Tag!“

Lucas schreibt: „Als ich am Freitagmorgen aufstand, war ich ganz aufgeregt! Ich habe mein Kostüm angezogen und bin zu Mama gegangen. Sie hat mich geschminkt. Ich bin als Krokodil gegangen. Als ich in der Schule war, habe ich meine Freunde gesehen. Dann durften wir die Treppe hoch. In der Klasse haben wir auf den Tischen ein Buffet gemacht. Jeder hat etwas mitgebracht. Wir haben Spieße gemacht. Danach haben wir Spiele gespielt wie: „Bello, Bello, dein Knochen ist weg“ oder „Mord in der Disco“. Nach der Pause haben wir die Weltraummaus gesungen und getanzt. Wir haben viele Bonbons bekommen. Wir haben viel getanzt. Danach sind wir in die Klasse gegangen und haben aufgeräumt. Ich und meine Freunde hatten viel Spaß.“

Ronja schreibt: „Am Freitag war bei uns in der Schule Karneval. Ich bin als Ginny gegangen. Morgens haben wir erst „Bello, Bello, dein Knochen ist weg“ gespielt. Und danach „Mord in der Disco“. Als wir „Mord in der Disco“ einmal durchgespielt haben, mussten wir aufhören, weil wir den Drittklässlern noch die „Weltraummaus“ beibringen mussten. Als auch die Drittklässler die „Weltraummaus“ konnten, haben wir den Elferrat begrüßt und die Berghüpfer haben getanzt. Danach haben wir dann auch nochmal für die ersten und zweiten Klassen getanzt. Danach haben wir in der Klasse auch noch getanzt.“