Blog

Sportfest 2017

Alle Kinder, Lehrerinnen und Lehrer und viele helfende Eltern der Johannesschule machten sich am Dienstag bei schönstem Wetter auf den Weg zum Sportplatz zum diesjährigen Sportfest. Ausgerüstet mit den Klassenfahnen, guter Laune und einem Frühstück im Rucksack ging es um 8 Uhr los. Am Sportplatz wurden alle von Herrn Rosenow, Herrn Gersonde und Frau Becker sowie vielen Helfereltern empfangen und liefen wie die Großen bei Musik ins „Stadion“ ein. Herr Rosenow begrüßte alle Kinder und Eltern und wünschte allen gutes Gelingen. Beim Hütchenlauf wärmten sich die kleinen und großen Sportler auf, dann konnte es auch schon losgehen. Ob werfen, laufen oder springen, alle gaben sich besonders viel Mühe. Schließlich hatten die Kinder im Vorfeld viel geübt und konnten nun zeigen, was sie sportlich so „drauf haben“. Zum zweiten Mal konnten sich unsere Schülerinnen und Schüler beim Sportfest auch im 800 m-Lauf messen – schließlich winkt am Ende des Jahres auch das Sportabzeichen! Aber nicht nur bei den klassischen Leichathletikdisziplinen: Anschließend gab es noch weitere Stationen wie Pedalos, Seilchen springen, Federball und, und, und…und Fußball durfte natürlich auch nicht fehlen. Zwischendurch ging es immer wieder zur Klassenfahne zum Frühstücken, Trinken oder einfach nur um sich etwas auszuruhen. Sport ist eben nicht nur schön, sondern auch anstrengend. Da ist die Pause umso wichtiger. Und auch, wenn unsere kleinen Sportler immer wieder ihre Zeiten oder Weiten verglichen, stand doch der Spaß am Sport und die Gemeinsamkeit im Vordergrund. Am Ende eines gelungenen Sportfestes zogen alle Klassen erschöpft, aber stolz aus dem „Stadion“ ausund zurück zur Schule. Alle Erst- und Zweitklässler erhielten in den folgenden Tagen ihre wohlverdiente Teilnahmeurkunde.

Im dritten und vierten Schuljahr wurde es noch einmal spannend, wer eine Sieger- oder sogar Ehrenurkunde erhält. Die Ehrenurkunden wurden eine Woche später feierlich von Herrn Rosenow und Frau Becker unter großem Applaus im Beisein der ganzen Schule verliehen.

 

 

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei allen helfenden Eltern bedanken, ohne die so ein tolles Sportfest nicht möglich wäre!