Blog

Loburger Waldlauf

Vom Loburger Waldlauf berichten uns einige Kinder aus dem vierten Schuljahr:

Ida B. aus der 4a schreibt: „Am 11.10.2017 war der Loburger Waldlauf. Wir sind um 8.00 Uhr mit dem Bus an der Schule los gefahren. Es war die ganze vierte Stufe mit. Dann sind wir 45 Minuten mit dem Bus Richtung Ostbevern gefahren und waren um 8.45 Uhr da. Als wir da waren, haben wir alle unsere Rücksäcke in Müllbeutel gelegt. Dann haben wir alle unsere Laufkarten bekommen. Da stand drauf, wann wir laufen. Ich bin um 10.11 gelaufen. Davor haben wir das große Schloss und den Rest des Geländes angeschaut. Nach den Läufen durften wir uns auf dem Gelände frei bewegen. Es gab einen Film, wo Ratatouille lief, Minigolf, Fußball, Experimente, eine Hüpfburg und vieles mehr. Überall war es sehr voll, weil 1630 Schüler teilgenommen haben. Die Strecke war ca. 600 Meter lang. Ich bin in dem Lauf, in dem ich gelaufen bin, 2. Platz geworden. Zum Mittagessen gab es Erbsensuppe. Wilma, Johanna, Charlotte und ich haben auch noch ein Erinnerungsfoto gemacht. Am Ende wurde dann endlich der Wanderpokal vergeben. Leider war es nicht die Johannesschule, die ihn bekam. Als wir zum Bus gelaufen sind, sind ich und ein paar andere mit Frau Rettig mitgelaufen. Der ganze Rest ist mit Frau Epping und Herrn Gersonde gekommen. Am Ende haben wir uns dann doch wieder gefunden.“

„Am 11.10.2017 war der Loburger Walslauf. Um 8.00 Uhr ist die Stufe 4 der Johannesschule mit dem Bus nach Ostbevern gefahren. Es gab ein Kino, wo Ratatouille lief, tolle Experimente, eine Hüpfburg, viele Stände und man konnte Minigolf spielen. Man konnte auch in das Schloss reingehen. Dort konnte man rätseln und Schach spielen. Man bekam Startnummern, wo die Zeit des Laufes draufstand. Der Lauf beginnt mit einem Startschuss und dann laufen alle Kinder, die die gleiche Startnummer haben, los. Nach den Läufen bekam jeder, der wollte, eine leckere Erbsensuppe. Dann wurde endlich der Loburger Wanderpokal vergeben. Leider war es nicht die Johannesschule, die ihn bekam. Aber die Schule, die ihn bekam, war schon mit dem Bus weggefahren. Nachher haben wir unsere Sachen gepackt und sind mit dem Bus wieder zur Johannesschule gefahren. Es war sehr schön!“ schreibt Lotti aus der 4a.

Sina aus der 4a schreibt: „Am Mittwoch bin ich mit meiner Klasse um 8.00 Uhr zum Loburger Waldlauf mit dem Bus gefahren. Die Busfahrt dauerte ziemlich lange, weil es weiter entfernt war. Nach ungefähr 40 Minuten sind wir endlich angekommen. Im Bus saß ich neben Jette. Das Tolle an dem Tag war, dass ich nicht lernen musste. Als wir angekommen sind, haben wir unsere Rucksäcke in Mülltüten getan. Nachher hat es leider nicht so gut geklappt. In unserer Klasse hat Ida eine Medaille bekommen. Sie wurde 2. Platz im neunten Lauf. Ich wurde im neunten Lauf 6. Platz von 50 Mädchen. Unsere Schule hat aber keinen Pokal bekommen. Beim Loburger Waldlauf konnte man viele Sachen machen. Zum Beispiel: Fotos machen, Experimente und noch vieles mehr. Der Lauf war sehr anstrengend, weil er auch 600 Meter lang war. Beim Loburger Waldlauf gab es auch eine Hüpfburg. Da bin ich sehr oft drauf gegangen. Insgesamt haben über 500 Kinder von veschiedenen Schulen teilgenommen. Die Kinder waren aber alles Viertklässler. Um ungefähr 13.00 Uhr sind wir dann wieder nach Hause gefahren. Um ungefähr 13.40 Uhr sind wir wieder in Altenberge angekommen. Ich musste noch eine Stunde in der OGS bleiben. Nach einer Stunde konnte ich endlich mit dem Roller nach Hause fahren. Das war ein schöner Tag.“

„Am Mittwoch, den 11.10.2017, waren wir mit den ganzen 4. Klassen beim Loburger Waldlauf. Da gab es einen großen Lauf für Jungen und Mädchen. Dort gab es auch noch andere 4.-Klässler, die mitgelaufen sind. Als erstes sind die Mädchen gelaufen und dann die Jungen. Wenn man fertig war mit dem Lauf, dann konnte man sich noch amüsieren mit Minigolf, Experimenten, Hüpfburg, Fußball, Film gucken und Fotos machen. Süßigkeiten konnte man sich kaufen. Es waren über 1500 Kinder da. Der Lauf ging 700m. Am Ende jedes Laufes haben die Kinder, die den 1.-4. Platz gemacht haben, eine Medaille gekriegt. Am ganzen Ende haben die Schulen , die gewonnen haben, einen Pokal gewonnen. Dann sind wir alle kaputt nach Haue gekommen. Das war ein schöner Mittwoch.“ schreibt Ida P. aus der 4a