Blog

Expertentag 2019

Zum 12. Mal fand am Freitag vor den Osterferien der Expertentag an der Johannesschule statt. In diesem Schuljahr hatten sich insgesamt 200 Kinder  mit vielen verschiedenen Themen beschäftigt. 18 von ihnen stellten ihre Themen am Expertentag vor. Ganz besonders aufregend war für viele Kinder, dass nicht nur all ihre Mitschüler, sondern auch viele interessierte Eltern oder Großeltern gekommen waren.

Den Beginn machte Theodor aus der Klasse 1a, der den Kindern viel über das Aussehen, den Lebensraum und die Feinde seines Lieblingstieres, dem Nordluchs, erzählte.

Auch Maren aus der Klasse 1b hatte eine Menge über ein Tier herausgefunden und konnte den kleinen und großen Zuschauer viel über den Kaiserpinguin erzählen.

Isabel und Pia aus der Klasse 1c kannten ihr Tier nicht nur aus Büchern, sondern berichteten aus eigener Erfahrung über Pferde, wie sie gepflegt und gefüttert werden müssen und was man mit ihnen alles machen kann.

Mit ihrem vielfältigen Wissen über eine exotische Pflanze, die Venusfliegenfalle, beeindruckte Florentine aus der Klasse 1d das Publikum.
Sie hatte sogar ein Anschauungsexemplar mitgebracht, das alle bestaunen durften.

 

 

In die Welt der drei Königspyramiden in Ägypten entführte Elina aus der Klasse 2a  mit ihrem Expertenvortrag.

 
Dana aus der 2b hatte noch eine Freundin zu sich aufs Podium geholt, um über ihr Thema  „Taekwon-Do“ nicht nur erzählen, sondern dies auch eindrucksvoll vorführen zu können.

Am Ende hatte auch Janis aus der Klasse 2c ein Exemplar seines Themas mitgebracht, sein Hoverboard. Zu diesem konnte er nicht nur viel erzählen, sondern bewies auch seine Fahrkünste darauf.

 

 

Nach der großen Pause waren die Vorträge der Dritt- und Viertklässler an der Reihe. Kaja und Clara aus der Klasse 3a berichteten nicht nur ausführlich über die „Ehrlich Brothers“, sondern hatten auch einige Zaubertricks für die Zuschauer mitgebracht.

Über die Titanic berichteten Theo, Lotta und Catalina aus der Klasse 3b mit vielen Bildern des gesunkenen Luxusschiffes.

 

Carla  aus der Klasse 3c erzählte den Kindern alles über ihr eher ungewöhnliches Haustier, den Degu. 

 

 

Enya und Lina aus der Klasse 4a hatten sich zur Veranschaulichung ihres Thema eine ganz besondere Hilfe geholt, einen echten Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Altenberge, der zeigte, was dieser so alles mit sich führt.

Zum Schluss beeindruckte Sophie aus der 4b mit ihrem besonders ausführlichen Vortrag über den Schlaf.

Durch das Programm des dritten und vierten Jahrgangs führten Maxi aus der 4a und Olga aus der 4b.