Fächer

Deutschunterricht

Im Deutschunterricht erwerben die Kinder Grundfertigkeiten im Sprechen, Schreiben und Lesen. Es finden regelmäßig Unterrichtsgespräche statt, in denen die Kinder wichtige Gesprächsregeln erlernen.

Deutsch

Bereits im 1. Schuljahr verfassen die Kinder mit Hilfe einer Anlauttabelle kleine Texte, indem sie Buchstaben anfänglich lautgetreu, später rechtschreiblich zunehmend korrekt verwenden.

Im weiteren Verlauf der Grundschulzeit erwerben die Kinder die Fähigkeit, eigene Texte zu planen, anhand von Schreibkriterien selbstständig zu verfassen und zu überarbeiten. Sukzessiv wird der Umgang mit Rechtschreibregeln und Rechtschreibstrategien trainiert, so dass die Kinder einen altersgemäßen Modellwortschatz erlernen.

Selbstständig verfasster Text einer Viertklässlerin:

Deutsch2

 

Indem die Kinder ihre selbstgeschriebenen Geschichten vorstellen, erfahren sie eine Wertschätzung ihrer Arbeit. Zugleich erlernen sie wichtige Grundlagen im Vortragen von Texten und freiem Sprechen.

Es liegt uns am Herzen, die Kinder zu motivieren und eine Lernatmosphäre zu schaffen, in der sie sich wohlfühlen. Jede Klasse besucht regelmäßig unseren Leseraum. Dort begegnen die Kinder in einem gemütlichen Rahmen einer altersentsprechenden Vielfalt von Kinderliteratur und können Bücher gemäß ihrer Interessen ausleihen.

Jährlich findet an unserer Schule eine Lesewoche statt, in der Kinder und Lehrerinnen sich mit der Literatur eines ausgewählten Autors beschäftigen. Den Höhepunkt der Lesewoche bildet eine Autorenlesung.

Deutsch3

 

Mathe – Sport für´s Gehirn

Im Mathematikunterricht arbeiten die Schüler mit unterschiedlichen Medien. Je nach individuellen Voraussetzungen können die Schüler auf verschiedenen Niveaustufen arbeiten.

Im ersten Schuljahr werden die Grundlagen geschaffen im basalen, pränumerischen Bereich und im Bereich des Zahlenbegriffs. Auch am Computer lösen die Schüler mathematische Aufgaben.

Mathe1

Mathematik passiert natürlich nicht nur im Kopf, sondern muss handelnd begriffen werden: Deshalb gibt es in unserem Mathematikunterricht viele verschiedene Materialien und Anschauungsmittel.

Außerdem muss das Rechnen immer wieder geübt werden…

Mathe2

…allein geht´s gut, aber mehr Spaß macht´s natürlich wie beim Sport mit dem Partner.

 

Sachunterricht – Wir erforschen unsere Umwelt mit allen Sinnen

Wir reden, forschen, informieren uns über viele Themen aus unserem Lebensumfeld: Das Miteinander in der Schule, Verhalten im Straßenverkehr, Frühblüher und andere Pflanzen, Tiere in freier Wildbahn und im Zoo, der Mensch, ….

Oft lernen und forschen wir auch an außerschulischen Lernorten: bei einem gesunden Frühstück auf einem Bauernhof in Entrup, beim Besuch einer örtlichen Bäckerei oder im Zoo.

Sachunterricht1

Aus dem Unterricht: Lebensraum Wald.

Sachunterricht2

 

English – Let’s do it together in Englisch

Im Englischunterricht steht die Kommunikation in der fremden Sprache im Vordergrund: singing – moving – playing – dancing – talking …

Englisch sprechen von Anfang an – unsere „beginners“ bei einem ”classroom-­‐interview”.

Englisch1

Einüben der englischen Wörter und Sätze: “swap the cards” und ”work in pairs”. Und sehr wichtig: BIG BOOKS – Erlernen der englischen Sprache mithilfe unserer Bilderbücher.

Englisch2

 

 

Religion

Im evangelischen und katholischen Religionsunterricht können sich unsere Kinder den religiösen Themen auf vielfältige Weise nähern: Sie lernen biblische Geschichten kennen und arbeiten kreativ mit ihnen, z.B. durch Rollenspiele, Symbolspiele, Bildbetrachtungen, Erstellen von Bodenbildern, Standbildern und Pantomimen. Anschließend können sie ihre Gedanken und Ideen zu der Geschichte in einer Heftwerkstatt kreativ beim Basteln und Malen umsetzen. Regelmäßig beten, singen und tanzen unsere Kinder gemeinsam. Stilleübungen bieten ihnen die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen. Immer wieder wird auf verschiedenste Art und Weise Gemeinschaft erlebt. Neben dem Kennenlernen verschiedener Bräuche im Jahreslauf besuchen wir die Altenberger Kirchen und feiern gemeinsam Gottesdienste.

Religion1

Zusammen singen, beten und gemeinsamer Tanz zu einem Lied.

 

Sportuntericht – Auf die Plätze, fertig, los!!!

Viele tolle sportliche Events finden an der Johannesschule statt. Wir nehmen am Loburger Waldlauf und Grevener Grundschulsportfest teil. Die Abnahme des Sportabzeichens und die Bundesjugendspiele sind auch ein wichtiger Bestandteil des Sportunterrichts. Zudem werden viele Aktivitäten in der Turnhalle und im Schwimmbad durchgeführt.

Teilnahme am Loburger Waldlauf, 1. Platz im Jahr 2011, Abnahme des Sportabzeichens mit Verleihung:

sport1

Akrobatikshow in der Turnhalle, Bundesjugendspiele im Sommer Teilnahme am Grundschulsportfest, 1. Platz im Staffellauf 2012: sport2

 

Kunst – Werkeln, basteln, malen, zeichnen

… all das gehört zum Kunstunterricht an unserer Schule! Denn: Jedes Kind hat Ideen und kann sie umsetzen. So wird unsere Schule zu einem Kunst-Raum, bei deren Gestaltung alle mithelfen und in dem man sich wohlfühlen kann. Ganz nach dem Motto von Pablo Picasso: „Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.“

Kunst1

Kunst2

 

 

 

Musik

… all das gehört zum Kunstunterricht an unserer Schule! Denn: Jedes Kind hat Ideen und kann sie umsetzen. So wird unsere Schule zu einem Kunst-Raum, bei deren Gestaltung alle mithelfen und in dem man sich wohlfühlen kann. Ganz nach dem Motto von Pablo Picasso: „Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.“

Proben für Aufführungen und Weihnachtsfeiern, Singen neuer Lieder, Kennenlernen verschiedener Orffinstrumente:

Musik1

Rhythmen erforschen, Mitmach-Trommelkonzerte, Musik hören … und über Musik reden:

Musik2

 

 

Stufe 1 – Erfolgreich starten durch individuelle Förderung

Einem gelungenen Schulstart messen wir an der Johannesschule eine besondere Bedeutung bei. Um jedem Kind mit seinem individuellen Lernstand von Beginn an gerecht zu werden, bieten wir in Stufe 1 mit Unterstützung unserer Sozialpädagogin Förder- und Forderkurse in den folgenden Bereichen an:

grafik

Vielfalt ist unsere Stärke. So gelangt jedes Kind über seinen persönlichen Lernweg zu den notwendigen Erfolgserlebnissen und gewinnt Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten.

Foerdern1

 

 

In jedem Kind steckt ein kleiner Experte!

Wusstet ihr, dass es Pferde, also Kaltblutpferde, in der Farbe „tigerfarben“ gibt, also tatsächlich gestreift?! Oder dass man früher in der Schule tatsächlich für das Reden mit dem Banknachbarn mit Schlägen bestraft wurde?! Oder wie die Polizei in Frankreich heißt?! Unsere Experten haben es herausgefunden – dies und noch viel mehr!

In der Expertenwoche präsentieren jedes Jahr die Kinder eine Woche lang ihrer Klasse und den anderen Klassen im Jahrgang ihr Thema, zu dem alle, die wollen, in Gruppen, zu zweit oder alleine geforscht haben.

Experten1

Und am Expertentag stellen einige unserer Experten ihre Forschungsergebnisse der ganzen Schule vor. Natürlich liegt auch die Moderation in der Hand von Experten.

Experten-4

In der Experten – AG forschen Kinder im 4. Schuljahr ein ganzes Jahr zu einem Thema. Am Ende gibt’s eine gebundene Expertenarbeit und eine Powerpointpräsentation, die sie ihren Eltern und anderen Schülern am Expertennachmittag zeigen.

 

 

Kinder stark machen

•  durch jährliche Projekte im Bereich der Persönlichkeitsstärkung

•  Aufgaben im Bereich Streitschlichtung und gewählte Schulschlichter

• und Aufgaben als Schulhofhelfer

Kinder-stark-machen1

Wir werden von unseren Mitschülern gewählt!

Wir schlichten kleine Streitereien!

Wir unterstützen die Lehrer während der Aufsichtszeiten!

Wir betreuen verletzte Mitschüler!

Wir verteilen das Pausenspielzeug!

 

 

Beratung – Die Sache klären, den Menschen stärken.

Die Beratung als Aufgabe aller Lehrerinnen und Lehrer kann an unserer Schule durch die Beratungslehrerin unterstützt und ergänzt werden. In Fragen der Unterrichts-, Verhaltens und Erziehungsarbeit steht die Beratungslehrerin für Eltern, Lehrer/in und Schüler/in zur Verfügung. Unsicherheiten oder Probleme bei Lernschwierigkeiten oder Verhaltensauffälligkeiten kann sie helfend unterstützen. So werden die Beratungsprozesse in unserer Schule intensiviert. Wichtig ist es, die Beratung so früh wie möglich anzusetzen, um Lernstörungen und Verhaltensauffälligkeiten zu verhindern. Lieber früh agieren, als später reagieren.